14.01.2021

Gemeindeverwaltung für den Publikumsverkehr geschlossen

Gestützt auf die verschärften, nationalen Massnahmen des Bundes ist die Gemeindeverwaltung ab Montag, 18. Januar bis voraussichtlich 28. Februar 2021 für den Publikumsverkehr geschlossen.

 

Sie erreichen uns während den ordentlichen Büroöffnungszeiten telefonisch, auf dem Korrespondenzweg und, sofern der persönliche Kontakt notwendig ist, auch auf telefonische Voranmeldung hin.

 

Telefon: 033 346 00 46 / gemeindeverwaltung@thierachern.ch

 

Wir versuchen in jedem Fall Ihnen eine gute Lösung anzubieten. Wir danken für das Verständnis und sind davon überzeugt, dass wir auch diese schwierige Situation meistern werden.

 

Verkauf von Grünabfuhr- und Sperrgutmarken sowie Containerblomben

Die Marken können Sie telefonisch oder per Mail bei uns bestellen. Wir schicken Ihnen diese mit Rechnung zu.

 

Briefkasten Gemeindeverwaltung

Sie können auch unsere zwei Briefkästen als weiteres "Kommunikationsmittel" nutzen. Sie befinden sich vor der Haupteingangstür zum Gemeindehaus an der rechten Mauerseite (vis à vis der Bewohnerbriefkästen).

 

Hilfe und Unterstützung

Benötigen Sie Hilfe oder Unterstützung oder stellen Sie fest, dass Ihre Nachbarn coronabedingt in einer schwierigen Situation sind, melden Sie sich bitte.

12.01.2021

Neuerungen Steuererklärung 2020

Alle wichtigen Informationen/Änderungen finden Sie hier.


Neue Fristverlängerungspraxis

Wenn Sie eine Fristverlängerung für die Eingabe der Steuererklärung einreichen möchten, gelten ab 1. Januar 2021 folgende Fristen und Gebühren:

  Online Schriftlich (E-Mail, Brief), telefonisch, Schalter
Fristverlängerung bis 15. Juli gebührenfrei CHF 20.00
Fristverlängerung bis 15. September CHF 20.00 CHF 40.00
Fristverlängerung bis 15. November CHF 40.00 CHF 60.00

 
Steuererklärung erst ab 18 Jahren

Das Einkommen und Vermögen minderjähriger Kinder wird den Eltern zugerechnet. Eine Ausnahme besteht beim eigenen Erwerbseinkommen, welches Minderjährige selber zu versteuern haben. Bisher haben alle Jugendlichen im Kanton Bern deshalb mit 16 Jahren eine Steuererklärung erhalten. Meist ist das Erwerbseinkommen aber so tief, dass keine Steuer resultiert.

Ab Steuerjahr 2020 wird dies daher angepasst, sodass Jugendliche neu erstmals mit 18 Jahren ihre erste Steuererklärung erhalten. Minderjährige, die bereits für das Steuerjahr 2019 eine Steuererklärung ausgefüllt haben, erhalten aber unabhängig vom Alter auch für das Steuerjahr 2020 eine Steuererklärung.
 

TaxMe-Offline wird nicht mehr angeboten

Die jährliche Aufbereitung von TaxMe-Offline ist mit hohem Entwicklungs- und Kostenaufwand verbunden. Zudem sinkt die Anzahl Benutzer stetig, deshalb wurde TaxMe-Offline per 31. Dezember 2020 eingestellt. Füllen Sie die Steuererklärung mit TaxMe-Online im BE-Login aus. Nutzen Sie die praktischen Vorteile wie Steuererklärung vollständig online freigeben und einreichen, die erforderlichen Belege hochladen und eSteuerauszüge übertragen. Mehr dazu unter www.taxme.ch > in der Suche den Begriff «TaxMe-Offline natürliche Personen» eingeben
 

Nur noch ein Login zum online-Ausfüllen der Steuererklärung

TaxMe-Online mit BE-Login wurde stetig ausgebaut undbietet mehr Vorteile als TaxMe-Online ohne BE-Login. Daher ist das Ausfüllen der Steuererklärung nur noch in TaxMe-Online mit BE-Login möglich.

Haben Sie bereits ein BE-Login-Konto? Melden Sie sich mit Benutzername und Passwort oder neu auch via SwissID an: www.taxme.ch

Haben Sie noch kein BE-Login-Konto? Dann registrieren Sie sich einmalig mit Ihren Daten auf dem Brief zur Steuererklärung (ZPV-Nr., Fall-Nr. und ID-Code) sowie mit AHV-Nummer und E-Mail-Adresse unter www.taxme.ch.

04.01.2021

Corona: Isolation und Quarantäne

Eine Person, die eine bestätigte Infektion hat oder bei der eine Infektion vermutet wird, soll zu Hause bleiben und jeden Kontakt zu anderen Personen vermeiden. So können möglichst viele Neuansteckungen verhindert werden. Daraus ergeben sich folgende Regeln:

Personen mit typischen Krankheitssymptomen von Covid-19 müssen in Isolation. Alle erkrankten Personen (labor-bestätigt oder nicht) müssen in die mindestens 10-tägige Selbst-Isolation.

Personen, die engen Kontakt mit einer an Covid-19 erkrankten Person hatten und  bei denen eine Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit dem Virus besteht, müssen für 10 Tage in Selbst-Quarantäne. Eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine Ansteckung besteht in folgenden Fällen:

  • Nach einem engen Kontakt mit einer Person, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Dies ist die Quarantäne nach einem engen Kontakt.
  • Nach einem Aufenthalt in einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Infektionsrisiko. Dies ist die Quarantäne für Einreisende.

Kontakt mit der Gemeindeverwaltung

Grundsätzlich freuen wir uns über Ihren Besuch! Wir helfen und beraten gerne. Als zentrale Drehscheibe in der Gemeinde treffen sich bei uns viele Menschen, es herrscht ein reges Kommen und Gehen. Deshalb achten wir auch besonders auf die Einhaltung unserer Schutzkonzepte. Trotzdem: Das Coronavirus verbreitet sich rasch und einfach bei Menschengruppen. Mit bestimmten Verhaltensregeln tragen wir Sorge zueinander.

Bitte klären Sie deshalb vorgängig telefonisch ab, ob Ihr Anliegen tatsächlich einen Besuch in der Verwaltung nötig macht. So können beispielsweise Steuererklärungen ohne Weiteres via Einwurf in den Briefkasten der Verwaltung übergeben werden. Vor dem Haupteingang rechts finden Sie zwei Briefkästen, angeschrieben mit Gemeindeverwaltung.

Wie bereits während des Lockdowns haben Sie auch die Möglichkeit, Gebührenmarken telefonisch zu bestellen und mit Rechnung zu begleichen.

Bitte beachten Sie den markierten Wartebereich und die Hygieneregeln.